Live 2018
Johannes Müller Jazz Mile
Freitag - 26.10.2018 20:30 - Stummsche Reithalle

Johannes Müller JAZZ MILE lädt uns ein, auf einen geschichtlich- musikalischen Exkurs an einen der wohl impulsivsten Orte des Jazz. Es ist 21.48 Uhr und wir flanieren gerade durch die verrauchte Frenchmen Street im French Quarter von New Orleans. Von weitem erklingt ein Saxophon, es trägt die Melodie und wird dabei von Kontrabass und Schlagzeug rhythmisch unterstützt. Ein kurzes Aufhorchen weiterer Sides, in diesem Fall Trompete und ein Piano. Als wir vor dem „Snug Harbour“, einer sehr traditionsreichen Jazzbar ankommen, sehen wir durch das düstere Licht Johannes Müller in seiner Lieblingsbar an seinem Saxophon und seine Band JAZZ MILE auf der Bühne stehen. So oder so ähnlich könnte es sich zugetragen haben.

Beim ersten Hören des neuen Albums von Johannes Müller JAZZ MILE – Gloomey Smokey Light spürt man sofort die emotionale Tiefe seiner Musik. Eine sehr gut aufeinander abgestimmte Mischung aus traditionellen Stücken in einem modernen und frischen Gewand. Wer die Augen schließt, wird von dem Saxophonisten wahrhaftig in das „Snug Harbour“ entführt. Die besondere Energie, welche der Jazz in dieser Stadt mit sich bringt ist förmlich spürbar und auch die spirituelle, kreolische Leidenschaft die heute noch tief in dieser Musik verbogen liegt. Sei es eine niemals enden wollende Nacht in einer der vielen Bars im French Quarter oder der einmalige Karneval in den Wochen von Mardi Gras. Lassen Sie sich ein auf eine Reise.

Johannes Müller schafft mit seinen Kompositionen und Arrangements einen Spagat zwischen Jazz, Blues, Salsa, Swing, Soul und Bossa. Ein klassisches Quintett das sowohl zeitgemäß, jung aber auf tief in der Tradition verwurzelt ist. Es spiegelt die musikalische Leichtigkeit einer ganzen Generation wieder und schafft trotzdem mit Stücken wie „Happy“ und „Every Breath You Take“ eine Verbindung zum 21. Jahrhundert. So simpel dies klingen mag, so hochwertig und detailgenau ist es umgesetzt. „Jeder Track auf dem Album erzählt eine eigene Geschichte. Somit darf die Musik auf keinen Fall den Groove und den Soul verlieren, die Zuhörer sollen begeistert werden, das möchten wir erreichen“, so beschreibt Johannes Müller Gloomy Smokey Light. Die unterschiedlichen Besetzungen sind abgestimmt auf die Vielseitigkeit der Titel.

Durch den klaren Fokus auf Saxophon und Trompete bei „A Dogwalk“ zeigen der Bandleader und Carlo Nardozza deren ganze, spielerische Raffinesse. „Back To Mardi Gras“ vermittelt das Gefühl des Karnevals in New Orleans so gut, dass man glauben möchte selbst gerade dort zu sein. Vor allem Chris Strik am Schlagzeug malt förmlich die Straßen des French Quarter mit seinem Instrument. Auch Volker Engelberth zeigt an seinem Piano das tiefe Feeling des Blues bei „Loss Of A Tooth“ auf eine zeitgemäße Weise. Und auch Philipp Schug und Gautier Laurent brillieren an Posaune und Kontrabass.

Generell könnte die Zusammensetzung der Band JAZZ MILE nicht bunter sein. Deutschland, Belgien, Frankreich, Niederlande und Amerika vereint in einer Band und alle haben sich einem traditionsbezogenen aber modernen Jazz verschrieben. Seit bereits über 12 Jahren ist die Formation auf nationalen und internationalen Jazzfestivals ein sehr gern gesehener Gast. Von Deutschland nach Marokko, zurück nach Spanien und quer durch Europa. Und auch schon mit den ersten beiden Alben haben die Künstler gezeigt wie Jazz zu klingen hat.

Mit dem neuen Album Gloomy Smokey Light schafft Johannes Müller JAZZ MILE ein Album nach dem absoluten Reinheitsgebot Jazz. Der Titel der Produktion hält noch viel mehr als er verspricht und der Zuhörer kann sich auf eine moderne, musikalische Expedition freuen, die er mit Sicherheit nicht nur einmal vornehmen wird.

Johannes Müller – Saxophon
Volker Engelberth – Piano
Gautier Laurent – Bass
Chris Strik – Drums
Carlo Nardozza – Trompete
Philipp Schug - Posaune

Einlass: 19.30 Uhr

Link zum Künstler

https://www.johannesmueller.info/

Eintrittspreise

  • VVK: 13,70 €
  • AK: 15,00 €